Abschluss der kleinen Hitzewelle mit über 34 Grad (1. August 2020)

Abschluss der kleinen Hitzewelle mit über 34 Grad

18:43 Reto Vögeli

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, brachte der 1. August, der Bundesfeiertag der Schweiz, nochmals verbreitet einen Hitzetag mit 30 Grad und mehr. Am heissesten war es im Tessin, in der Region Basel, Genf und im Rhonetal. Hier reichte es stellenweise für Höchstwerte bis über 34 Grad.

Ende der Mini-Hitzewelle mit lokal über 34 Grad
Die Sonne konnte sich heute am 1. August zwar nicht mehr so gut in Szene setzen wie noch gestern. Trotzdem sorgte die Kombination aus verbreitet 5 bis 10 Sonnenstunden und der sehr warmen Luftmasse zum Abschluss der kleinen Hitzewelle vielerorts nochmals für Höchsttemperaturen von über 30 Grad. Am heissesten war es in Teilen des Tessins, in der Region Basel, Genf und im Wallis, wie die nachfolgende Hitliste zeigt.

Ein Zeichen dafür, dass sich das Hoch langsam abgeschwächt hat, waren die gebietsweise aufkommenden Platzregen und Gewitter. Aufgrund der langsamen Verlagerung der Gewitter wurden örtlich grössere Regenmengen verzeichnet. So beispielsweise in Engelberg, wo ein Gewitter am Nachmittag innerhalb von 30 Minuten fast 26 mm Regen brachte.

Höchste Temperatur (Stationen mit 33 Grad und mehr, Stand 18:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 1. August 2020, 12:00 bis um 18:00 (Dauer 6h)
Messstationen Höchste Temperatur (in °C)
Stabio (353 m ü.M., TI) 34.6
Sitten (482 m ü.M., VS) 34.5
Basel-Binningen (316 m ü.M., BL) 34.3
Genf (420 m ü.M., GE) 34.1
Biasca (307 m ü.M., TI) 33.9
Grono (325 m ü.M., GR) 33.7
Locarno-Monti (367 m ü.M., TI) 33.7
Locarno-Magadino (203 m ü.M., TI) 33.7
Visp (640 m ü.M., VS) 33.5
Nyon (430 m ü.M., VD) 33.4
Zürich Flughafen (436 m ü.M., ZH) 33.3
Lugano (273 m ü.M., TI) 33.3
Fahy (596 m ü.M., JU) 33.2
Cevio (416 m ü.M., TI) 33.2
Delsberg (439 m ü.M., JU) 33.0
Güttingen (440 m ü.M., TG) 33.0

Vorübergehend deutliche Abkühlung zum Wochenstart
In den nächsten 48 Stunden fliesst deutlich weniger warme Luft vom Nordatlantik zur Schweiz. Heute Abend, in der Nacht und morgen Sonntag ziehen wiederholt Regengüsse und Gewitter übers Land, vereinzelt können diese kräftig ausfallen. Morgen gibt es auf der Alpennordseite noch maximal 25 Grad, im Tessin knapp 30 Grad. Am Montag sind nördlich der Alpen mit vielen Wolken und weiteren Regenfällen 20 Grad das höchste der Gefühle. Danach geht es von Tag zu Tag wieder aufwärts. Ab der Wochenmitte sorgt ein neues Hoch für oft sonniges und zunehmend auch wieder sehr warmes bis heisses Sommerwetter mit teilweise bis über 30 Grad.

  • August 2020
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Communiqués August 2020

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.