Wetter Schweiz

Heute Freitag hält ein starker bis stürmischer Föhn den Niederschlag in der Zentral- und Ostschweiz

by MeteoNews AG

In der Nacht gab es in den Alpentälern starken bis stürmischen Föhn und auf den Jurahöhen und den Bergen teils stürmischen Südwind (siehe untenstehende Liste). Heute Freitag hält der starke bis stürmische Föhn den Niederschlag in der Zentral- und Ostschweiz noch zurück. In ausgesetzten Gipfellagen sind auch Orkanböen möglich. Im Süden fällt kräftiger Regen mit Schnee ab etwa 500 bis 1000 Metern. Im nördlichen Tessin kann es bis in die Täler schneien. In der Nacht bricht der Föhn zusammen, und es kommt auch im Norden kräftiger Niederschlag auf. Die Schneefallgrenze sinkt dabei fast ins Flachland und bis in die Alpentäler. Am Samstag fällt vor allem am Vormittag und in den Zentral- und Ostalpen sowie in den Südalpen viel Schnee. Bis in der Nacht auf Sonntag gibt es im Norden ab rund 600 bis 800 Meter etwa 20 bis 70 Zentimeter Neuschnee, im Süden sind es ab rund 1000 Meter teils über 1 Meter. Damit dürfte auch die Lawinengefahr teilweise auf die Stufe gross ansteigen. Im nördlichen Flachland dürfte es höchstens nass schneien, vielerorts bleibt es wohl schneefrei. Am Sonntag ist es hinter der Front auf den Bergen recht sonnig, es herrschen somit gute Bedingungen für die Lauberhorn-Abfahrt. Für den Slalom am Samstag sind die Bedingungen dagegen eher schlecht, herrscht doch eingeschränkte Sicht und Schneefall.

Roger Perret

Newsletter Anmeldung

Aktuellste Beiträge