Schneeflocken zum Start in den meteorologischen Winter (28. November 2020)

Schneeflocken zum Start in den meteorologischen Winter

13:17 Michael Krucker

Pünktlich zum Start in den meteorologischen Winter erreicht uns eine Kaltfront, die das herbstliche Hochnebelwetter beendet und Flocken bis in die tiefen Lagen bringt.

Milder, sonniger und trockener November
Der November war geprägt von anhaltenden Hochdrucklagen, die im Flachland Nebel und in der Höhe herrliches Bergwetter bescherten. Abgesehen von ein paar typischen Nebelgegenden war der Monat fast überall zu sonnig, lokal war es auch einer der sonnigsten November überhaupt. Auch bezüglich Temperaturen wird dieser Monat mit einem Überschuss abschliessen, im Flachland 1 bis 2 Grad und in der Höhe 3 bis teils über 4 Grad. Im Wallis, Tessin und Graubünden war der November auch ausgesprochen trocken, in Chur, Ilanz und Locarno wurde teils weniger als 1 l/m2 gemessen. In Andeer, Scuol oder am Grossen St. Bernhard ist es der trockenste November seit Messbeginn. Weitere Details zum Monatsrückblick folgen Anfang Dezember.

Wetterumschwung zum Winterstart
Am Dienstag 1. Dezember, dem meteorologischen Winterbeginn, beendet eine Kaltfront das Hochnebelwetter. Dabei gibt es auf der Alpennordseite verbreitet Niederschlag, einige Schneeflocken können es bis in die tiefen Lagen schaffen. Am kältesten ist die Luft in der Nacht auf Mittwoch und am Mittwoch tagsüber, allerdings gibt es dann nur noch stellenwiese Schnee oder Schneeregen und zwar hauptsächlich entlang der Voralpen. Im Allgemeinen kommen aber nicht sehr grosse Niederschlagsmengen zusammen, in den Bergen gibt es etwa 10 bis 20, lokal auch mal über 30 cm Neuchnee. Für die Skigebiete zählt nach dem trockenen November aber jedes bisschen.

Die Abbildung zeigt die modellierte Neuschneemenge bis zum 3. Dezember:

Bezeichnung

Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Communiqués November 2020

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.