Allgemeine Lage Europa

Isobaren

18. April 2021, 14 Uhr, Zeitangabe des Bildes in UTC
Umrechnung: London: +01:00h, Berlin: +02:00h, Istanbul: +03:00h, Moskau: +03:00h

Europawetter

Prognose für Sonntag, 18. April 2021:
Das Hoch mit dem Namen Queen über Skandinavien verschiebt sich weiter Richtung Osten und liegt am Sonntag mit seinem Kern schon über Russland. Es bleibt aber Teil einer ausgedehnten Hochdruckbrücke, die bis in den Atlantik reicht und den europäischen Kontinent effizient vor Schlechtwetterfronten abzuschirmen vermag. Nur der Norden von Grossbritannien bekommt Regen ab. Im Einflussbereich der erwähnten Hochdruckbrücke, in einem Streifen von Bergen in Norwegen über Paris bis Málaga in Spanien, ist es trocken und meist sonnig. Ein Kaltlufttropfen über der Adria und eine flache Druckverteilung in Osteuropa begünstigen dort die Schauerbildung, daher ist in weiten Teilen des Balkans mit kurzen Regengüssen zu rechnen. Der Kaltlufttropfen und der östliche Wind, hervorgerufen durch die Hochdruckbrücke, dämpfen die Temperaturen in weiten Teilen Europas. In Mitteleuropa, das heisst vom Alpenraum bis in den Osten Ungarns, ist es mit rund 10 Grad recht kühl für die Jahreszeit. Wärmer ist es zum Beispiel in Schweden, in Göteborg werden bis zu 18 Grad erwartet.

----

Prognose für Montag, 19. April 2021:
Das Hochdruckgebiet Queen bestimmt weiterhin das Wetter in Nordeuropa. So ist es in ganz Skandinavien recht sonnig, und mit 16 Grad in Oslo frühlingshaft mild. Auch Nordrussland profitiert vom Hoch Queen, allerdings labilisiert ein Höhentief bei der Ukraine die Atmosphäre und begünstigt die Bildung von Quellwolken. Dementsprechend gibt es insbesondere in der Ukraine und in Weissrussland gelegentliche Schauer. Auch Südosteuropa liegt im Einflussbereich einer Tiefdruckzone, die Druckverteilung ist allerdings flach. Durch die labil geschichtete Atmosphäre herrscht auf der gesamten Balkanhalbinsel sowie in Italien veränderlich bewölktes Wetter mit wiederholten Regenschauern. Auch in Mitteleuropa bilden sich tagsüber zunehmend Quellwolken, welche örtlich auch Regen mit sich bringen. Die Iberischen Halbinsel und die Britischen Inseln werden währenddessen von Westen her von einer Warmfront erfasst, was sich in ausgedehnten hohen und mittelhohen Wolken äussert. Während es in Spanien jedoch im Wesentlich trocken bleibt, ist es in Irland zeitweise nass.AutorIn: Wetterbüro; Samstag, 17. April 2021, 17 Uhr

Höchste Temperatur

1. Iraklion 24 °C
2. Beja 23 °C
Córdoba 23 °C

Tiefste Temperatur

1. Jungfraujoch -14.5 °C
2. Corvatsch -13.1 °C
3. Plateau Rosa -13 °C

Wetterhitparade Europa