Allgemeine Lage Europa

Isobaren

30. Oktober 2020, 13 Uhr, Zeitangabe des Bildes in UTC
Umrechnung: London: +00:00h, Berlin: +01:00h, Istanbul: +03:00h, Moskau: +03:00h

Europawetter

Prognose für Freitag, 30. Oktober 2020:
Das Hochdruckgebiet über der Iberischen Halbinsel breitet sich zunehmend nach Nordosten aus. Dies hat in ganz Südeuropa sowie in Südfrankreich und dem Alpenraum sonniges und mildes Wetter zur Folge. Die restlichen Teile Westeuropas liegen nach wie vor im Einflussbereich des Tiefs Malora. Mit dem Durchzug der zugehörigen Kaltfront bleibt es dementsprechend bewölkt und nass. Dessen Warmfront erstreckt sich mittlerweile von Südnorwegen bis nach Österreich und versorgt entsprechende Landesteile mit Regen und vielen Wolken. Nordeuropa wird von eben dieser Warmfront und einem Tief nördlich von Finnland in die Zange genommen. Zwischen diesen beiden Systemen hat aber auch ein Hochdruckgebiet seine Finger im Spiel. So kann in manchen Teilen Skandinaviens viel Sonnenschein genossen werden, während es anderorts gelegentlich regnet. Eine weitere Kaltfront zieht über Osteuropa, sodass bewölkte Bedingungen herrschen, hin und wieder gibt es Regen.

Prognose für Samstag, 31. Oktober 2020:
Ein Hochdruckgebiet erstreckt sich vom Mittelmeerraum bis nach Deutschland. Dies sorgt für meist sonniges und mildes Wetter. Währenddessen nähert sich Schottland von Westen her ein Tiefdruckgebiet. Dessen Kaltfront zieht im Verlauf des Tages über die Britischen Inseln, so ist es oft nass und es weht stürmischer West- bis Südwestwind. Ein weiteres Tiefdruckgebiet befindet sich über Rumänien, so gibt es in den umliegenden Regionen tagsüber immer wieder Niederschlag und viele Wolken. Weiter im Süden lässt sich jedoch vielerorts die Sonne geniessen, dazu ist es mild. Auf der Rückseite dieses Tiefs erstreckt sich eine Luftmassengrenze von Polen bis nach Südosteuropa, in den entsprechenden Regionen herrscht zwar bewölktes Wetter, es gibt aber nur hin und wieder etwas Regen. Aber auch über Osteuropa liegen feuchte Luftmassen, vor allem in der Ukraine gibt es wiederholt Schauer. Auch in Norwegen und Finnland gestaltet sich das Wetter oft nass. Mit einem Südwestwind bewegt sich ein Wolkenband begleitet von Schauern über Skandinavien. Durch ein Hochdruckgebiet östlich von Finnland bleibt es in den entsprechenden Gebieten trocken, teilweise zeigt sich auch die Sonne.AutorIn: Klaus Marquardt; Freitag, 30. Oktober 2020, 6 Uhr

Höchste Temperatur

1. Almería 28 °C
2. Murcia 27 °C
3. Durban-Corbières 26.6 °C

Tiefste Temperatur

1. Longyearbyen -8 °C
2. Enontekiö -7 °C
3. Bardufoss -6 °C

Wetterhitparade Europa